Anregungen zur eigenen Textüberarbeitung

Submenu Tipps

Textüberarbeitung

Tipps und Tricks zur Textüberarbeitung

Geben Sie Ihrem Text von Anfang an einen breiten Rand für Korrekturanmerkungen.
Ich schreibe meine Rohtexte gern im zweizeiligen Abstand. So lassen sich Anmerkungen
oder Korrekturen auch gut zwischen den Zeilen plazieren.

Drucken Sie den Text trotz Korrekturlesens am Bildschirm einmal aus. Auch geübte Lektoren
entdecken auf dem Druckbild noch Fehler, weil die Buchstaben auf dem Papier den Blick für
die Worte anders schärfen.

Die Rechtschreibprüfung erfolgt heutzutage leicht über die Korrekturhilfe Ihres
Schreibprogramms. Somit brauchen Sie nur die markierten Worte zu überprüfen und
ggf. nachzukorrigieren. Vorsicht Falle: Leider werden einige richtige Wörter als falsch
gekennzeichnet und falsche Wörter bleiben auch mal unerkannt . Wenn Sie Zweifel
haben, prüfen Sie lieber nochmal in gängigen Nachschlagewerken nach - das geht
problemlos auch im WWW.

Im nächsten Schritt achten Sie auf grammatikalische Feinheiten.
Markieren Sie alle Wörter, die Sie öfter verwendet haben und ersetzen sie diese durch
gleichwertige oder treffendere Begriffe - nutzen Sie den Thesaurus Ihres Schreibprogramms.
Schließlich markieren Sie alle Kommata und suchen im nächsten Schritt, unnötige
Nebensätze auszumerzen und wohlklingende Satzfolgen zu gestalten.

Viel Spaß bei der Korrekturarbeit. Sollten Sie diese Arbeit doch lieber mir übertragen
wollen, rufen Sie mich einfach an und vereinbaren Sie einen Termin:

Telefon +49 (0)30 797 46 939 , Mobil 0172 317 87 22 oder

schreiben Sie mir via Kontaktformular.